Training bei Lese-/ Rechtschreibschwäche (Legasthenie)


Wünschen Sie sich, dass Ihr Kind

  • trotz Lese-Rechtschreibschwäche Spass am Lesen hat und einen guten Text verfassen kann?

Legasthenie ist eine Teilleistungsschwäche, bei der die Entwicklung der Lese- und Schreibfähigkeiten beeinträchtigt ist. Kinder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche sind in der Schule meist grossen Belastungen ausgesetzt. Wichtig ist, dass Ihr Kind so früh wie möglich spezifisch gefördert wird, damit es seine Lese-Rechtschreibkompetenzen kontinuierlich verbessert und dank kleiner Erfolgserlebnisse Spass am Lernen hat.[nbsp][nbsp]

Basis meines Trainings ist eine Förderdiagnostik mit normierten Testverfahren. Diese beinhaltet auch den Ausschluss einer okulären Lesestörung und/oder einer auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung. Die entsprechenden Resultate ermöglichen mir, direkt bei den einzelnen Schwierigkeiten Ihres Kindes anzusetzen und geeignete, individuelle Fördermethoden auszuwählen.

Mögliche Förderschwerpunkte sind

  • phonologischen Bewusstheit, Silben- und Lautbewusstheit
  • Lesegenauigkeit
  • Lesetempo
  • Lese- und Textverständnis
  • Lesemotivation
  • Erarbeitung und Anwendung von Lesestrategien
  • Schreib- und Rechtschreibtraining
  • die Vermittlung von Erfolgserlebnissen durch das Setzen realistischer Ziele

Sie als Eltern informiere ich über Hintergründe der spezifischen Schwächen Ihres Kindes und gebe Ihnen Tipps für den Umgang mit Ihrem von einer Legasthenie/Lese-Rechtschreib-Schwäche betroffenen Kind, für die Bewältigung der belastenden Situation.

 

 

clr